Die höchste Kostenersparnis bringt die Modernisierung der Heizung

Erst Heizungstauschen, dann das Haus dämmen

Unabhängige Untersuchungen ergeben, dass der Einbau eines modernen Heizkessels mit Abstand effizienter ist als einzelne Dämm-Maßnahmen der Immobilie.

Die DEKRA ist anhand von Vergleichen zwischen einem Einfamilienhaus (EFH) und einem Mehrfamilienhaus (MFH; siehe nebenstehende Tabelle) zu dem Ergebnis gekommen, dass die Modernisierung einer Heizungsanlage mit Brennwerttechnik mit Abstand die wirtschaftlichste und energieeffizienteste Lösung ist.

Insbesondere wurde dabei die Höhe der Investitionen betrachtet und berechnet, ob die erzielte Ersparnis auch in einem wirtschaftlichen Verhältnis zur eingesetzten Summe steht. Im Ergebnis amortisiert sich die Heizungsanlage schon nach wenigen Jahren.

Bei der Betrachtung hat DEKRA auch andere energetische Maßnahmen wie die Dämmung des Hauses oder den Tausch von Fenstern und Türen berücksichtigt. Alle diese Maßnahmen haben in Bezug auf die Amortisation deutlich schlechter abgeschnitten.

Erst die Heizung modernisieren, dann das Gebäude dämmen
Am Beispiel des EFH wird deutlich, dass die Investitionen für den Umbau zum Niedrigenergiehaus durch Dämmungen sowie den Austausch von Fenstern und Türen sich erst nach 30 Jahren rechnen. Lediglich eine neue Heizung in Kombination mit einer Solaranlage und auch die Dämmung der Kellerdecke sind lohnenswert. Allein die neue Heizungsanlage amortisiert sich durch die Brennstoffersparnis bereits nach sechs Jahren.

Eine später vorgenommene Dämmung der Immobilie oder eine Erneuerung der Fenster wird sich dann zusätzlich positiv auf die Heizkostenrechnung auswirken. Ein neuer Brennwertkessel ist deshalb nicht überdimensioniert, da er sich durch seine modulierende Betriebsweise automatisch an den niedrigeren Wärmebedarf anpasst.

Sonderdruck anfordern

Der Sonderdruck mit den DEKRA-Ergebnis- sen ist per E-Mail an info@viessmann.com kostenlos erhältlich.

Weiterer interessante Informationen

 Vom Energieverbraucher zum Energiesparer – einfach den alten Heizkessel austauschen

 Erst die Heizung modernisieren, dann das Gebäude dämmen

 Das Messergebnis des Schornsteinfeger-Protokolls bewertet nicht
    die Effizienz des Heizsystems

Die Verbindung zu u4-1006834-28495 konnte nicht hergestellt werden