Bild: RockwollBild: Rockwoll

Der neue „SanierCheck“ von ROCKWOOL

Gladbeck / Stuttgart – Selbst das schönste Haus kommt irgendwann in die Jahre. Unübersehbar wird das meist in der kalten Jahreszeit: Eine unzureichende Dämmung, schlechte Fenster oder eine veraltete Haustechnik treiben dann die Heizkosten in die Höhe und sorgen für Unbehagen. Der neu entwickelte und erstmals auf der DACH+HOLZ vorgestellte „SanierCheck“ von ROCKWOOL hilft Hausbesitzern dabei, die vielen möglichen Modernisierungsmaßnahmen zu bewerten und ihre Energieeinsparpotenziale einzuschätzen. Als Online-Service kann der „SanierCheck“ ab sofort kostenfrei unter www.check.rockwool.de genutzt werden.

Welche Maßnahmen sind die wirksamsten, sparen am meisten Energie und erhöhen den Wohn- und Immobilienwert? Mit welchen Kosten muss man rechnen? Wann rechnet sich eine Investition? Diese und andere Fragen stellen sich jedem, der seine Immobilie modernisieren will. Die Antworten auf solche Fragen liefert der neue „SanierCheck“ von ROCKWOOL – ein virtuelles Gebäudesanierungsprogramm, mit dem sich im Vorfeld einer Sanierung der Weg zum individuellen Energiespar-Konzept finden lässt.

Welche Maßnahme ist die effektivste?
Auch regionale Klimadaten bezieht der „SanierCheck“ in die Berechnung der Energieeinsparpotenziale einer Modernisierung mit ein. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann Maßnahmen vom Keller über die Fassade bis hin zum Dach „durchspielen“ und ihren Effekt berechnen. Dabei werden sowohl die Potenziale effizienter ROCKWOOL Dämmlösungen als auch neuer Fenster oder einer modernisierten Haustechnik analysiert. Die Planung kann flexibel nach unterschiedlichen Parametern erfolgen: So kann dem „SanierCheck“ zum Beispiel eine konkrete Budgetvorgabe gemacht werden und das Programm wählt die dazu passenden Sanierungsmaßnahmen aus oder der Nutzer legt den maximalen zukünftigen Energieverbrauch fest und erhält einen Vorschlag, wie das gesteckte Ziel erreicht werden kann.

Wertvolle Tipps zum eigenen Haus
Je mehr konkrete Gebäudedaten in den Energiesparrechner eingegeben werden, desto genauer fallen die Rechenergebnisse des „SanierChecks“ aus. Im Einzelnen umfasst der benutzerfreundliche Service folgende Angebote:

  • Analyse des Ist-Zustands
  • Berechnung des aktuellen Energieverbrauchs versus Energiebedarf nach Sanierung
  • Stufenweise Darstellung der Energie- und Emissionswerte des Gebäudes
  • Planungshilfen und Investitions-Check für einzelne Sanierungsmaßnahmen
  • Vorschläge für konkrete Produkt- und Systemlösungen
  • Virtuelle 3-D-Darstellung der Sanierungs-Optionen.

Alle Informationen können bequem gespeichert und im PDF-Format heruntergeladen werden. Der ROCKWOOL „SanierCheck“ ist damit eine optimale Vorbereitung auf Planungsgespräche mit Architekten, Handwerkern und Baustofffachhändlern. Der Service kann ab sofort unter www.check.rockwool.de kostenfrei und unverbindlich genutzt werden.

Die Verbindung zu u4-1006834-28495 konnte nicht hergestellt werden