Kernenergie in Deutschland

Anteil an allgemeiner Stromversorgung rund 22,6% im Jahr 2010 Grundlast- stromversorgungsanteil* 46% im Jahr 2010. Die Kernenergie leistet damit in Deutschland bisher einen bedeutenden Beitrag im Energiemix.     

Energiemix in Deutschland 2011

Der Anteil der Kernenergie an der Bruttostromerzeugung betrug in 2011 mit fast 108 Milliarden Kilowattstunden (kWh) 17,6 Prozent. Bei der sogenannten Grundlast, also der Stromversorgung rund um die Uhr, lag der Kernenergieanteil bei rund 39 Prozent.

(BMWi) In Deutschland sind derzeit noch 17 Kernkraftwerke (KKW) mit einer Leistung von 21.497 MWe (brutto) verfügbar. Die deutschen Kernkraftwerke werden zu den weltweit sichersten Anlagen gezählt.    

Die Bundesregierung hat am 6. Juni 2011 einen Gesetzentwurf beschlossen, der vorsieht, dass mit Inkrafttreten des Gesetzes acht KKW ihren Leistungsbetrieb beenden sollen.

Die übrigen neun Kernkraftwerke sollen nach diesem Gesetzentwurf gestuft bis Ende 2022 abgeschaltet werden. Bis zum 1. September 2011 soll mit Blick auf Fragen der Versorgungssicherheit und -zuverlässigkeit die Bundesnetzagentur zu dem bestimmen können, dass eines der den Leistungsbetrieb beendenden acht KKW bis zum Ablauf des 31. März 2013 im sogenannten Reservebetrieb zu halten ist. 

Die Leistung der neun KKW, die nach dem Gesetzentwurf bis zu dem jeweils vorgesehenen Ende ihres Leistungsbetriebs am Netz verbleiben sollen, beträgt derzeit rund 12.000 MWe (brutto).

       

Die Verbindung zu u4-1006834-28495 konnte nicht hergestellt werden