Den eigenen Gasverbrauch ermittelt man am besten mit der Endabrechnung des jeweiligen Vorjahres. Dort wird in der Regel der gesamte Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) ausgewiesen. Diese Angabe reicht zusammen mit der Postleitzahl des Wohnortes aus, um nach den günstigsten Gasangeboten Ausschau zu halten. Ist der genaue Verbrauch nicht bekannt, können Sie sich an diesen Schätzwerten orientieren:

Haushaltsgröße                           

             kWh/Jahr

                                   

Wohnung 30 qm2

4.000 kWh

Wohnung 50 qm2

7.000 kWh

Wohnung 100 qm2

14.000kWh

Reihenhaus

20.000 kWh

Einfamilienhaus

30.000 kWh

   

Quelle: Verivox

Manche Gasversorger geben auf den Jahresabrechnungen die verbrauchte Gasmenge nicht in kWh an, sondern in Kubikmetern (m3). Um die verbrauchte Menge an kWh zu ermitteln, wird die Kubikmeterzahl mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl) multipliziert.
Um den kWh-Wert aus der Kubikmeterzahl genau zu ermitteln, muss der Brennwert des Gases und die an den Lieferort gebundene Zustandszahl bekannt sein.

Kilowattstunden = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl

Für eine annähernde Schätzung kann das Kubikmetervolumen mit 10 multipliziert werden.

Die Verbindung zu u4-1006834-28495 konnte nicht hergestellt werden